Schotterwerk Dürrenmettstetten

Anfahrt

Werksbeschreibung Dürrenmettstetten

Im Werk Dürrenmettstetten wird Muschelkalk abgebaut, dieser setzt sich aus drei unterschiedlichen Gesteinsqualitäten zusammen: Trochitenkalk, Nodosuskalkschichten und Trigonodus-Dolomit.

Durch Großbohrlochsprengungen werden die einzelnen Schichten getrennt im Tagebau gewonnen. Aus den Dolomit- und Nodosusschichten werden überwiegend Baustoffgemische zur Herstellung von Schichten ohne Bindemittel für Strassen- und Wegebau hergestellt. Für die Herstellung von Gesteinskörnungen speziell für Beton und Asphalt werden ausschließlich Gesteine der Trochitenschicht verwendet. Dadurch wird höchste Qualität sichergestellt.

 

 

Abbau:

Das gesprengte Haufwerk wird, getrennt nach Verwendungszweck, mittels Bagger auf SKW´s geladen und zur Vorbrechanlage transportiert.
Feines Material wird von einem Rollenrost abgetrennt, der Großteil über einen Backenbrecher vorgebrochen. Je nach Steinqualität und gewünschtem Verwendungszweck gibt es zwei alternative Aufbereitungsmethoden:

Für Baustoffgemische nach TL-SoB-StB (technische Lieferbedingungen für Baustoffgemische und Böden zur Herstellung von Schichten ohne Bindemittel im Straßenbau) wird das einfach gebrochene Material über eine Zwischensiebstation und Prallmühle doppelt gebrochen und über eine Siebanlage in schließlich 6 Körnungen klassiert und getrennt gelagert. Frequenzgeregelte Dosierbänder garantieren einen genauen Abzug der Einzelkörnungen zum gewünschten Baustoffgemisch.

Für Körnungen die als Beton oder Asphaltzuschlag eingesetzt werden (DIN EN 12620, 13043), gelangt das einfach gebrochene Material über eine Abzugsrinne und Förderbänder auf die Zwischensiebstation. Hier erfolgt eine Trennung in 0-16, 16-32 und 32-250 mm. Das Material 0-16mm findet besonders Verwendung im Waldwegebau oder als Rohrbettungsmaterial.
Die Körnung 16-32mm kann sowohl direkt vermarktet oder der Nachbrechanlage zugeführt werden.
32-250 mm wird in der Prallmühle weiter zerkleinert und über das Becherwerk auf die Siebanlage des Splittwerks transportiert. Hier erfolgt nun die Trennung in neun Körnungen.

 

Verladung und Versand:

Über ein Dosierprogramm wird das vom Kunden gewünschte Material, entsprechend der dafür geltenden Norm, bzw. technischen Vorschrift zusammengestellt, auf LKW´s verladen und zur Bedarfsstelle transportiert.

Die regelmäßige Eigenüberwachung durch unser Betriebslabor gewährleistet die durchgehende normgerechte Qualität der Produkte.

Übersicht zum Verwendungszweck der verschiedenen Materialsorten

  1. ungebundener Unterbau für allgemeinen Straßenbau nach den Anforderungen der TL SoB-StB 04 für Frostschutz-(FSS) und Schottertragschichten (STS).
  2. ungebundener Unterbau für Wirtschafts- (Feld- und Wald-) wege
  3. ungebundener Unterbau für untergeordnete Bauweisen ohne Ausschreibung nach techn. Vorschriften; z. B.private Hof- und Wegeflächen.
  4. entspricht den Anforderungen der TL-Gestein für die Verwendung in bituminösen Trag- und Tragdeckschichten Die Körnungen 0(2)-8 mm sind geeignet als Pflasterbett und Streumaterial.
  5. für Unterbau in sehr weichem Gelände, wobei die Zweckmäßigkeit der jeweiligen  Materialsorte geprüft werden sollte. Einbaudicke über 25 cm
  6. Einzelkörnungen für mehrschichtigen Aufbau;  Körnung je nach Untergrundverhältnissen.
  7. Preiswertes Schotter- bezw. Recyclingmaterial für Untergrundverbesserungen allgemeiner Art;
    Korngröße entsprechend der Schichtdicke auswählen.
    (Verhältnis ca. 1:3)
  8. bit. Mischgut, zugel. für alle Bauweisen; Oberflächenbehandlung (früher Teerung);
    die Körnungen 2-5 und 5-8 auch als Streusplitt.
  9. für Hang- und Böschungssicherung ohne Garantie auf Frostsicherheit
  10. für Garten- und Anlagengestaltung aller Art

Bei uns finden Sie folgende Güter:

  • Schotter

Ansprechpartner


Herr Dilcher

+49 (0) 7454 94499-88